Friedrich-Ebert-Gymnasium und Friedrich-Ebert-Halle

Die 1930 errichteten Gebäude wurden zwischen 2012 und 2017 aufwändig saniert und umgebaut. Der für die Zeit typische Klinkerbau ähnelt der Architektur des damaligen Oberbaudirektors Fritz Schumacher. Die Friedrich-Ebert-Halle, in dessen Keller schon die Beatles 1961 ihre erste Platte aufnahmen, umfasst heute 1.200 Zuschauerplätze. Die Sporthalle des Gymnasiums wurde zu einer Pausenmehrzweckhalle mit Aufwärmküche umgebaut.

friedricheberthalle.de

 

Schulart: Gymnasium


Projekt: Sanierung, Umbau der Sporthalle zur Mehrzweckhalle


Bauzeit: 2012 bis 2017


Architekt: ITW Zietz Planungs- und Verwaltungsgesellschaft, Hamburg (Gymnasium) und ITW-Ing.-Team, Hamburg (Halle)


Mietfläche: 13.580 m²


Gesamtkosten: rund 17,5 Millionen Euro