Der neue Geschäftsbericht für das vergangene Jahr 2019 zeigt, was GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH und SBH | Schulbau Hamburg beim Bau und der Bewirtschaftung von Schulen, Hochschulen und Sportstät­ten bewegen konnten – gemeinsam mit unseren vielen Partnern.

Der erste Teil des Berichts ist ausgewählten Schwerpunkten, Stärken und Herausforderun­gen  gewidmet. Dabei werfen wir einen Blick auf prägende Themen wie Klima­schutz, digitalen Wandel, Beteiligungsprozesse oder die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Mit der klaren, nachhaltigen Weiterentwicklung unserer Produkte und der weiteren Vertiefung unserer Kundenbeziehungen bauen wir unsere Rolle als stabiler und sozialer Partner im Ham­burger Bildungsbau kontinuierlich aus.

Schon im letzten Geschäftsbericht haben wir Ihnen die vielen Facetten unseres Schaffens prä­sentiert. Damals sind wir auf Tuchfühlung mit den Menschen gegangen, die hinter dem Erfolg von GMH und SBH stehen – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieses Jahr hieß es in Anbe­tracht der aktuellen Lage: Abstand halten. Das spiegelt sich auch im Bildkonzept des vorliegen­den Berichts wider. Keine neuen Porträts. Keine Gruppenfotos. Stattdessen hat unser Fotograf die spannenden Orte in Szene gesetzt, an denen die Schwerpunkte unserer Arbeit besonders sichtbar werden.

Die Investitionssumme liegt auf Rekordniveau.

2019 haben die Hamburger Schulen von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen für rund 400 Millionen Euro profitiert. Damit einher geht eine deutliche Verbesserung der durchschnittlichen Gebäudezustandsklasse für das bewirtschaftete Immobilienportfolio auf 2,87 (Vorjahr: 2,99).  Insgesamt konnten in Zusammenarbeit SBH | Schulbau Hamburg 149 Bauprojekte fertiggestellt werden.

Ein Exemplar des Geschäftsberichts kann unter schulbau@sbh.hamburg.de angefordert werden und steht hier zum Download bereit.