Haus der Erde – Neubau am Geomatikum

Auf freien Grundstücksflächen am Geomatikum entsteht das Haus der Erde – ein Neubau für die Klimaforschung und die Geowissenschaften. In dem Gebäude werden sieben Institute aus dem Fachbereich Geowissenschaften, die Verwaltung des Fachbereichs sowie eine kleine Einheit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, die sich mit den Folgen des Klimawandels auseinandersetzt, untergebracht. Außerdem entstehen Flächen für die Forschungsstelle für Nachhaltige Umweltentwicklung (FNU), das Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung (ZNF) und das Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft (IHF).

 

Gebäude: Universitätsgebäude


Projekt: Neubau Haus der Erde


Bauzeit: 2015 bis 2021


Architekt: HTP Architekten, Braunschweig


Nutzfläche: 22.000 m²


Investition: rund 177 Millionen Euro