Architekt oder Bautechniker (m/w/d) mit Schwerpunkt Nachtragsmanagement

Ihre Aufgaben

Als öffentlicher Realisierungsträger koordiniert GMH mehrere Großprojekte im Hamburger Hochschulbau, darunter die Neubauten „Haus der Erde“ und „MIN-Forum“ am Campus Bundesstraße der Universität Hamburg.

In diesem Rahmen sind Sie zuständig für die Projektsteuerung mit einem Schwerpunkt auf der Bearbeitung von Nachträgen und Rechnungen:

  • Sie steuern den gesamten Nachtragsprozess für Bauleistungen – von der Prüfung bis zur Beauftragung oder endgültigen Rückweisung.
  • Sie stellen die termingerechte und inhaltlich korrekte Bearbeitung von Nachtragsforderungen, Bedenkenanzeigen, Behinderungsanzeigen und Rechnungsprüfungen durch unsere externen Planer und Bauleiter sicher.
  • Sie behalten den Gesamtüberblick über alle vertragsrelevanten Regelvorgänge und dokumentieren die entsprechenden Bearbeitungsläufe.
  • Sie überwachen die auftragsbezogene Kostenkontrolle unter Berücksichtigung der aktuellen Rechnungs- und Leistungsstände.
  • Sie prüfen eingehende Rechnungen für Planungsleistungen und arbeiten etwaige Vertragsanpassungen für Nachträge aus.

Das bringen Sie mit

  • Abschluss als Architekt, Bauingenieur oder staatlich geprüfter Bautechniker (m/w/d)
  • Erfahrung in der Kalkulation und Abrechnung von Bauleistungen, wahlweise auf Auftragnehmerseite oder im Rahmen der Objektüberwachung
  • Erfahrung in der Aufstellung und/oder Prüfung von Nachtragsangeboten
  • Sicherheit im Umgang mit der VOB sowie einschlägigen technischen Normen und Regelwerken
  • gute Kenntnisse des öffentlichen Vergaberechts sowie idealerweise in der Honorarberechnung nach HOAI
  • sicherer Umgang mit MS Excel sowie idealerweise mit conjectCM
  • Kommunikationsstärke und Durchsetzungsfähigkeit
  • selbstständige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Das bieten wir Ihnen

  • attraktive betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • fortschrittliches Arbeitsumfeld in ansprechenden Räumlichkeiten
  • umfangreiches Fortbildungsprogramm an der stadteigenen Akademie
  • 30 Tage Jahresurlaub zzgl. arbeitsfreier Tage an Heiligabend und Silvester
  • 39-Stunden-Woche mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten
  • gute Work Life Balance inkl. Möglichkeit zur regelmäßigen Arbeit im Home Office
  • kostenfreie Kindernotfallbetreuung
  • erstklassige Lage in der Hamburger Innenstadt, nur 5 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt
  • Möglichkeit zum Erwerb eines bezuschussten HVV-ProfiTickets
  • Sonderkonditionen in zahlreichen Hamburger Schwimmbädern und Fitness-Studios
  • nette Kolleginnen und Kollegen in einem Team mit guter Zusammenarbeit und offener Führungskultur

Über uns

GMH | Gebäudemanagement Hamburg ist ein öffentliches Unternehmen. Im Verbund mit dem Landesbetrieb SBH | Schulbau Hamburg sind wir der Spezialist für Bildungsbau in Hamburg. Wir bewegen einen jährlichen Bauumsatz von 350 Millionen Euro und bewirtschaften fast drei Millionen Quadratmeter Gebäudefläche. Damit sind wir einer der größten Immobiliendienstleister der Stadt. Mit breiter Kompetenz unter einem Dach betreuen wir Bildungsbauten von der ersten Idee bis zum Ende des Lebenszyklus.

Ein wachsendes Aufgabenfeld ist der Hochschulbau. Hier realisieren wir bereits verschiedene Großprojekte am Campus Bundesstraße und initiieren aktuell die bauliche Neuordnung am Campus Berliner Tor. Im Zuge der geplanten Überführung zahlreicher Bestandsimmobilien ins Mieter-Vermieter-Modell werden wir einen weiteren wesentlichen Beitrag zur baulichen Entwicklung der Hamburger Hochschulen leisten.

Noch Fragen?

Weitere Infos zur Stelle liefert Ihnen gern:
Hubert Redlich, Leiter Universitätsbau, Tel. (040) 428 12 9518

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung, Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und der Kennziffer 25-2019 an: gmh-bewerbung@sbh.hamburg.de

GMH fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt im Unternehmen und die Gleichstellung der Geschlechter. Wir laden daher ausdrücklich auch Frauen ein, sich auf diese Stelle zu bewerben. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.